Ewigkeitssonntag: Gemeinsames Gebet auf dem Friedhof

Gedenke des Todes. Memento mori. Also lebe dein Leben verantwortlich, damit du vor dir selber und Gott bestehen kannst. In dieser Lebenseinsicht wissen sich Christen und Muslime miteinander verbunden. Darüber hinaus vertrauen Angehörige beider Religionen darauf, dass sich ihr Leben einmal bei Gott vollenden wird. In Fortsetzung der bereits stattgefundenen gemeinsamen Gebete laden die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Landsberg und die hiesige türkisch-islamische Gemeinde (DITIB) zu einem weiteren interreligiösen Gebet ein. Da es um die Erinnerung an die menschliche Vergänglichkeit geht, wurde als Tag der Ewigkeitssonntag, 20. Nov. 2016 und als Ort der Waldfriedhof gewählt. Dort befinden sich neben vielen anderen Gräbern auch einige Gräber von verstorbenen Muslimen.

Treffpunkt: 15 Uhr vor der Aussegnungshalle.

Sowohl Pfarrer Möller wie auch Imam Ünal Dagler werden jeweils ein kurzes geistliches Wort sprechen. Die Gebetsanliegen werden von Angehörigen beider Religionen vorgetragen.