Gesegnet... ins neue Jahr

Erlauben wir Gott in unserem Leben zu wirken? Öffnen meine Mitmenschen und ich ihm eine Türe? Kann nicht jede Situation in dieser Welt mit Gott in Verbindung gebracht werden? So zu fragen ist heilsam und wir fangen an uns darin zu üben, aufmerksamer zu werden. Das wäre ein Segen: Gottes leise Nähe mitten im Leben zu erfahren. In diesem Kreuz+Quer-Gottesdienst ist jede und jeder, der das möchte, eingeladen, sich persönlich die Hände auflegen und für das neue Jahr 2019 segnen zu lassen. 

Alle Generationen sind herzlich willkommen, für Kinder gibt es eine Mal- und Bastelecke. Die Themen sind lebensnah und verständlich. Ein Team Ehrenamtlicher bereitet die Feiern vor. Im Anschluss besteht die Möglichkeit bei einfachem Mittagessen ins Gespräch zu kommen. 

 

Voraschau: 

Kreuz+Quer am 17. Februar 2019 - Warum Ruhe meine Rettung ist!

So lautet das Büchlein von Tomas Sjödin. Der schwedische Pastor und Schriftsteller ist darin dem tiefen Geheimnis der Ruhe auf der Spur und sagt von ihr: „Sie steht nicht am Ende, wenn wir ermattet und zu nichts mehr fähig sind. Sie ist der Anfang von allem.“ Wie er das meint, und warum Ruhe eine Pflicht ist und keine Belohnung, die man sich verdienen muss, ist das Thema von Kreuz+Quer. Entdecken wir, was in Ruhe geschieht und stellen wir uns nur einmal vor, wir tun nichts und die Welt dreht sich weiter.