Mut zum Frieden

Friedenslicht aus Bethlehem brennt auch in Landsberg

„Mut zum Frieden“ - so ist die diesjährige Friedenslicht-Aktion überschrieben. Dabei wird eine Flamme in der Geburtsgrotte Jesu in Betlehem entzündet und anschließend in ganz Europa und den USA verteilt. Diese symbolische Aktion für den Frieden auf der Welt gibt es schon seit über 25 Jahren. Familie Krämer hatte eine Landsberger Friedenslicht-Kerze in einem Gottesdienst in München entzündet. Das Licht war vom Flughafen in Wien gebracht worden. So fand das Friedenslicht am 4. Advent seinen Weg zur evangelischen Christuskirche und zu den Gemeindemitgliedern. Johannes Krämer betonte im Gottesdienst, dass das Friedenslicht uns auch bei aktuellen Herausforderungen, wie Ausgrenzungen und Hassreden, daran erinnern soll, dass wir uns als Christen mutig für den Frieden einsetzen.