Zur aktuellen Situation bei uns!

Liebe Gemeindeglieder, liebe Besucher/innen unserer Homepage,

ein herzliches „Grüß Gott“ in unübersichtlicher Zeit von Ihrem Team der evangelischen Kirchengemeinde Landsberg am Lech!
In den letzten Wochen und Tagen hat sich abgezeichnet, dass wir durch das Corona-Virus schwierigen Zeiten und ungewöhnlichen Entscheidungen entgegengehen.

Wir haben einvernehmlich entschieden, dass alle Gemeindeveranstaltungen, Gruppen und Kreise, Chöre, Konzerte und Vorträge erstmal verschoben werden. Es gilt, die schnelle Verbreitung des Virus einzudämmen und Zeit zu gewinnen.
Es gilt, all die Menschen mit besonderem Risiko zu schützen und dazu ist die Reduktion der sozialen Kontakte auf wirklich dringende Begegnungen ein wichtiger Schritt.

Natürlich gibt gemeinsames Singen z.B. auch Schwung und Lebensfreude!
Aus dem Haus zu kommen und sich mit anderen zu treffen kann ein Höhepunkt der Woche sein!
Wir alle hoffen, dass das bald wieder unbeschwert möglich ist! Zur Zeit aber gilt anderes.

Am Sonntag „Okuli“ den 15. März feiern wir um 9.30 Gottesdienst in unserer Christuskirche, der geplante Gottesdienst „Kreuz und Quer“ wird verschoben.
Wir gehen davon aus, dass etliche unserer treuen Gottesdienstbesucher zuhause bleiben und den Sonntagsgottesdienst am Radio oder im Fernsehen mitfeiern. Wir feiern aber auch in unserer Kirche denn wir denken, die Gottesdienstgemeinde wird nicht übermäßig groß sein, es wird gut möglich sein, räumliche Distanz zu wahren, Begrüßung und Verabschiedung mit herzlichem Händedruck haben wir bereits letzte Woche nicht praktiziert.

Den Gottesdienst ganz absagen – vielleicht wird das sogar in den nächsten Wochen eine Option sein und große Festgottesdienste sind schon jetzt überall verschoben. Am Sonntag feiern wir in unserer Kirche denn wir wissen, auch wer zuhause bleibt ist in Gedanken bei uns, wenn die Glocken zum Beginn läuten; kann mitbeten, wenn die Vaterunser Glocke erklingt – und es ist vielen ein Trost zu wissen, dass wir miteinander und füreinander und für unsere Welt im Gebet verbunden sind. Die biblischen Worte für den Sonntag kann man gerne nachlesen: Von Elia, der fix und fertig war und weder weiterkonnte und auch nicht wollte und wie er neue Kraft bekommen hat: 1. Buch der Könige Kapitel 19

Von Jesu Ruf, ihm nachzufolgen – und allerlei verständlichen Einwänden, wieso man noch Zeit brauche – und dann wie einer ist, der beim Pflügen auf dem Feld hinter sich schaut und dann schiefe Furchen zieht ( per Hand oder Esel gab es damals noch kein GPS!) Lukasevangelium Kapitel 9 Verse 57-62

Und den Aufruf an die Gemeinde in Ephesus: „Wandelt als Kinder des Licht, die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit“ Epheserbrief Kapitel 5, Verse 1-9.

Wir werden Sie zeitnah darüber informieren, ob wir auch am 22. März zum eigenen Gottesdienst einladen. Vielleicht gilt dann auch erstmals in der Geschichte unserer Landeskirche: Alle Gemeinden sind zu einem gemeinsamen Gottesdienst eingeladen – und dieser wird im Fernsehen übertragen... Wir werden sehen.

Unsere Planungen hier in unserer Kirchengemeinde richten sich in Moment danach, wie wir Menschen unterstützen können, die jetzt Hilfe brauchen – und nicht auf Verwandte oder Nachbarschaftshilfe zurückgreifen können. Wir prüfen, ob es machbar ist, dass wir einigen älteren oder kranken Menschen anbieten können, ihnen frische Lebensmittel nach Hause zu bringen. Wir denken, dass das insbesondere für den Bereich der Stadt Landsberg umsetzbar ist und werden Sie auch darüber über die homepage auf dem Laufenden halten. Wer jetzt schon weiß, dass er oder sie gerne von dieser Möglichkeit Gebrauch machen würde, kann sein Interesse schon telefonisch oder per mail im Pfarrbüro kundtun.

Wir bitten darum, in der nächsten Zeit wenn möglich alle Anliegen, die Sie über unser Büro klären möchten, als telefonische Anfragen oder per mail zu stellen.

Von Herzen wünschen wir Ihnen, dass Sie bewahrt bleiben und mit Gottes Segen gut durch diese Zeit kommen.

Für das ganze Team Ihrer Christuskirche Ihre
Pfarrerin Jutta Krimm